Kopfbild

SPD Deizisau

Mobilo

Aktuelles

Kandidaten der SPD-Liste Deizisau setzen sich für Verstärkung des "Deizisauer Mobilo" (Seniorenfahrdienst für Einkäufe) ein.

 

 

 

 

 

Was heißt für die SPD-Kandidaten „Unterstützung älterer Mitbürger“?

Zum Beispiel: „MOBILO“

Wie bekannt ist die in Deizisau inzwischen fest verankerte Einrichtung „MOBILO“ eine Hilfe für Seniorinnen und Senioren beim Einkaufen. Wer nicht mehr selbst ausreichend „mobil“ ist, kann sich – völlig kostenfrei - beim Abholdienst MOBILO zum Einkaufen telefonisch anmelden. Die Anmeldung erfolgt bei der Nachbarschaftshilfe. Ideengeber und Gründungsmitglied für MOBILO ist unser Kandidat Rudi Schaaf, der Senior auf der SPD-Liste. Mit seiner Idee ging er aufs Rathaus, wo er beim Bürgermeister offene Ohren fand. Der Dienst wurde bei der Nachbarschaftshilfe angesiedelt. Die Nachfrage ist stark. Laut Rudi Schaaf haben im zweiten Halbjahr 2013 einhundertachtundsiebzig Personen den MOBILO-Dienst in Anspruch genommen. Rudi Schaaf, selbst Chauffeur des MOBILO, referierte kürzlich vor den Kandidaten der SPD-Liste über Entstehung und derzeitigen Stand des Einkaufsdienstes. Bis jetzt, so Rudi Schaaf, konnte ein Fahrzeug der Zehntscheuer benützt werden. Dieses ist aber zwischenzeitlich sehr in die Jahre gekommen. Außerdem erfüllt es auch nicht den vollen Zweck. Benötigt wird wegen der Rollstuhl- und Rollatorfahrer unter den Senioren im Grunde ein Behindertenfahrzeug, weil ansonsten immer eine zweite Betreuungsperson beim Ein- und Aussteigen als Hilfe nötig ist. Rudi Schaaf hat sich auch schon nach einem passenden Fahrzeug umgesehen und hat einige Vorschläge. Er weist darauf hin, dass nicht nur die verschiedenen Herstellerfirmen für solche Fahrzeuge beim Einsatz für soziale Zwecke erhebliche Rabatte gewähren, sondern, dass auch das Land einen Zuschuss von bis zu 15.000 € beisteuert. Die SPD Deizisau wird sich im Gemeinderat für die Anschaffung eines Neufahrzeuges für den MOBILO-Dienst einsetzen.

(Artikel aus dem Mitteilungsblatt vom 25.04.2014)